MS | VSM 99 Nord vs. SG Weissig 3:0

fussball 8Personalsorgen überschatteten die Vorbereitung auf das wichtige Punktspiel gegen die SG Weissig. Trainer Petzold musste auf etliche Leistungsträger der vergangenen Wochen verzichten. So fehlte der Allrounder Borch sowie die Spieler Schmidt, Kahle, Fischer, Holstein und nicht zuletzt Stammtorhüter Hofmann.

Die SG Weissig reiste mit vier Wechselspielern an und war somit auf der Bank dem VSM Zahlenmäßig überlegen. Beim VSM fand sich Mannschaftsleiter Hoffmann in seinem ersten Pflichtspiel 15/16 auf der Torhüterposition wieder. Die Abwehr des VSM 99 wurde nicht verändert denn diese war in den letzten Wochen ein sicheres Standbein der Stabilen Mannschaftsleistung. In der Offensive Spielte Petzold auf dem rechten Flügel, Busch besetzte den Linken. Baumann und Läsch bildeten die Offensivachse der Nordler. Fiedler als Sechser vor der Abwehr sollte aufräumen und Bluhm im Sturm die Bälle ablegen. Auf der Bank des VSM fanden sich Neuzugang Nebrich und Wenzel wieder.

Beide Teams starteten relativ langsam in die Partie in den ersten 10 Minuten verfiel keiner in Hektik und somit war diese Spielphase relativ ruhig. Weissig versuchten die Vorstöße des VSM immer wieder geschickt zu unterbinden, was oftmals gut gelang. Fiedler hatte die erste gute Gelegenheit den VSM mit einem Kopfballtreffer in Führung zu bringen. Doch diese Chance ließ er aus und köpfte am Tor vorbei, das muss das 1:0 sein. Der VSM arbeitete in der Defensive Stabil und so gelang es Arnold als letzter Mann durch ein Pirouette den Weissiger Gegenspieler alt aussehen zu lassen und die Nordler blieben somit im Ballbesitz. Petzold schoss kurz darauf einen Eckball per Kunstschuss direkt auf die Latte. Der VSM war jetzt drückend Überlegen konnte sich aber bisher nichts Zählbares erarbeiten. Busch versuchte sich auf der linken Seite ein ums andere Mal bis zur Grundlinie zu kämpfen und schoss einmal mit Links knapp am Tor vorbei. Baumann gelang es im Anschluss den Ball nicht im Tor der Weissiger unter zu bekommen, er erkämpfte sich im Dribbling das Spielgerät aber schlussendlich verstolperte er die Chance. Dem VSM gelang es nicht dieses eine Tor zu schießen um das Spiel für sich zu entscheiden. Torwart Hoffmann hatte zu diesem Zeitpunkte nur einen Ballkontakt und konnte nach einem Weissiger Angriff die Murmel sicher aufnehmen. Beide Team´s trennten sich mit 0:0 in die Pause.

Der VSM wechselte und somit kam Nebrich zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für den VSM 99 Dresden Nord. Heraus ging Fiedler der bis dato eine saubere Leitung bot und sich mit dem Führungstreffer hätte belohnen können. Für Fiedler rückte Petzold auf die Sechs und Nebrich ging auf die rechte Außenbahn. Nach fünf Minuten setzte Sich Nebrich gegen seinen Gegenspieler durch und flankte zu Lätsch der unhaltbar zum 1:0 für den VSM verwandelte. Das Eis war gebrochen die 99er´s legten los und erarbeiten sich Chance um Chance. Linde köpfte wunderschön auf Baumann der per Drehschuss Richtung des Weissiger Kastens drosch, leider traf er nicht sein Ziel. Weissig versuchte die Zügel in die Hand zu nehmen und setzte unseren Ersatztorhüter Hoffmann mit einer Weltklasse Parade in Szene. Danach war der VSM hellwach und Baumann schoss das 2:0 nach klasse Flanke von Nebrich. Bluhm hatte im Anschluss die Möglichkeit das 3:0 zu erzielen. Abermals blieb der VSM Stürmer glücklos, Mannschaftsdienlich spielte er allemal. Das 3:0 schoss wieder die Nummer 14 platziert flach ins Linke Eck, der Spielmacher Lätsch mit einer sauberen Leistung an diesem Samstagnachmittag Der VSM 99 wechselte und nahm damit noch einmal Zeit von der Uhr für Petzold kam Wenzel ins Spiel der noch einmal im Sturm für Gefahr sorgen sollte. Endstand 3:0 ein Herzliches Dankeschön an die SG Weissig für die Stets Faire Partie.

Fazit: Am Ende gewinnt der VSM 99 durch harte Arbeit, hier bildet sich ein Team das sich jeden Spieltag weiter entwickelt. Wenn man bedenkt welche Sportfreunde noch im Hintergrund warten, werden wir dieses Jahr eine bessere Rolle in der Freizeitliga spielen können als letztes Jahr.

Aufstellung: Hoffmann, Arnold, Maurer, Kühne, Fiedler (Nebrich), Linden, Lätsch, Baumann, Petzold (Wenzel), Busch, Bluhm

Tore: 2 x Lätsch, Baumann
Gelb: ---
Gelb/Rot: ---
Rot: ---


FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter