(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | SSV Turbine vs. VSM 99 Nord 1:2

turbine-vsm99Am vorletzten Spieltag der Saison empfing uns mit Turbine ein ernstzunehmender Gegner. Zwar erwarteten wir keine Geschenke, hofften jedoch – da für Turbine weder nach unten noch nach oben etwas passieren konnte –, dass sie nicht mit letzter Verbissenheit zu Werke gehen würden. Diese wurde jedoch enttäuscht: Turbine aufgrund irgendwelcher Querelen aus dem Hinspiel – die mir persönlich (wie den meisten von uns) entgangen waren – motivierter denn je uns in die Suppe zu spucken. Obendrein trafen uns noch Buschis und Toms Abwesenheit sowie Hartmuts und Borchis Verletzungen hart, wobei letzterer glücklicherweise (sogar durch)spielen konnte.
Wie bereits erwähnt Turbine mit vollem Einsatz, wir natürlich auch hoch motiviert Tabellenführer zu bleiben und die Chancen auf die Meisterschaft zu bewahren, das Spiel in der ersten Hälfte jedoch war erschreckend ereignislos. Kleinere Chancen gab es auf beiden Seiten, allerdings waren die Abschlüsse hier wie da zu ungenau. Während der ersten 45 Minuten hatten die Gastgeber spielerisch leichtes Übergewicht, die Partie jedoch auf Augenhöhe niveaulos.
Zur Halbzeit eigentlich nicht viel zu bereden. Es galt mehr zu investieren, denn für Turbine war das Ergebnis egal, für uns unendlich wichitg. Für Lars, der zur zweiten Hälfte weg musste, kam Rico ins Spiel.
Nach der Pause gewann Turbine leicht an Übergewicht, wir allerdings an Effektivität. Während die Gastgeber ihre ersten Möglichkeiten nach der Pause fast fahrlässig liegen ließen, war es Oli, der nach einem fantastischen Dribbling entlang der Grundlinie die Führung besorgte; Ein Spieler mit Übersicht legt den Ball an die Strafraumgrenze zurück, ein Spieler mit viel Übersicht haut ihn trocken ins kurze Eck. Turbine hatte nun nichts mehr zu verlieren, drückte noch mehr, sodass sich das Spiel weitestgehend in unserer Hälfte zutrug. Für uns eröffnete dies in der Folge Räume zum kontern, sodass Turbine zwar mehr Zeit vor unserem Tor verbrachte, unserer Chancen jedoch zwingender waren: So verspringt Triebschi sieben Meter vor dem Tor der Ball und Baumi köpfte, nach schöner Flanke von Rico, fast unbedrängt über das Gehäuse. Und letztlich kam es so, wie es kommen musste; Nach einer Ecke gelingt Turbine aus dem Gewühl heraus der Ausgleich. Obwohl Sören im Fünfmeterraum zuvor wohl unfair angegangen worden war und Alex einen Ellenbogencheck einstecken musste, ist es müßig über die Rechtmäßigkeit des Treffers zu streiten. Fünf Minuten vor Schluss sahen wir unsere Felle plötzlich davonschwimmen. Anhand des Spielverlaufs hatten wir auch nicht unbedingt Grund optimistisch zu sein.

Alle standen ziemlich regungslos da, Sören hatte gar die Kappe zu Boden geworfen. Das schien es wohl gewesen zu sein ... Aber zum Glück stand ja der Coach in diesem Spiel mit auf dem Platz und Thomas P. ordnete sofort kurz die Reihen. Sören hatte sein Base-Cap wieder aufzusetzen und irgendwie schien dem KillerLoop da die Idee (seines Lebens) in den Sinn gekommen zu sein. Eine kurze Instruktion an Baumi, der sofort nach dem Anstoß nur lang laufen sollte. Gesagt getan. Anstoß, langer Ball auf Baumi, die Verteidiger von Turbine waren offenbar noch im Rausch des Ausgleichstreffers oder einer verließ sich auf den anderen, da jeder etwa gleich weit vom Ball weg stand. Baumi war so plötzlich allein vor dem Keeper und entschied sich diesen im vollen Schwung noch zu umkurven und dann den Ball einzuschieben. Der Jubel kannte keine Grenzen, alle 9 anderen Feldspieler lagen auf Baumi drauf, dazu noch die herbeigeeilte Wechselbank. Solch ein Gefühlswandel innerhalb weniger Sekunden schüttet jede Menge an Adrenalin aus.
Es galt aber noch die letzten Minuten inkl. Nachspielzeit zu überstehen, was uns zum Glück auch gelang. Jeder warf sich noch mal in die Bälle der heranstürmenden Turbinen.
Abpfiff und Freude pur ... 

Aufstellung:  Nowotny - Heyne - Gutovskyy, Linden, Borch - L. Hofmann (ab 45. Türschmann), Petzold, Baker, Leventhal - Baumann, Triebsch (ab 70. Kirchhof)

Tore: Baker, Baumann
Gelb: Baker, Baumann
Gelb/Rot: ---
Rot: ---



FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter