(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | VSM 99 Nord vs. TSV Cossebaude 2:0

N

ach dem soliden Auftritt gegen Rossendorf folgte das nächste Spiel gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller. In der letzten Saison konnte Cossebaude zum ersten Mal in der MeschwitzArena gewinnen. Dementsprechend motiviert gingen die Gastgeber in dieses Spiel.

Nach dem soliden Auftritt gegen Rossendorf folgte das nächste Spiel gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller. In der letzten Saison konnte Cossebaude zum ersten Mal in der MeschwitzArena gewinnen. Dementsprechend motiviert gingen die Gastgeber in dieses Spiel.

Obwohl Tom und Paul kurzfristig absagten, konnten wir uns den Luxus erlauben und Robert L und Thomas P auf der Bank zu belassen. Robert J wollte es trotz anhaltender gesundheitlicher Probleme in der Startelf probieren, Thomas H war aus dem Nebel aus Nepal zurück im Team und damit auf der Liberoposition.

Cossebaude war darauf bedacht, hinten alles dicht zu machen und ein achtbares Ergebnis zu erzielen. Dementsprechend standen während der kompletten Partie meist 9 bis 10 Spieler in dunkelblau in der eigenen Hälfte. Wir taten uns anfangs sehr schwer, in die Partie zu kommen. Teilweise grauenvoll unsere Fehlpassquote. Nach etwa 25 Minuten wurde die Fehlerquote gesenkt und das Spiel ansehnlicher. Erste Chancen ergaben sich. Eine dieser wurde dann zur Führung genutzt, als nach einem Pass von Oli Robert J den Ball mit einer "Thomas-Petzold-Meidbewegung" geschickt passieren ließ und nicht ins Geschehen eingriff. Baumi erlief von weiter hinten kommend den Ball und schob ihn am Torwart vorbei ins Netz. Danach noch einige weitere Gelegenheiten nach einer Eckballserie als der Ball zweimal von der Linie gerettet werden konnte. Das erlösende zweite Tor fiel aber nicht.

Solange dies nicht eintrat, bestand ja immer die Gefahr eines Gegentores aus einem Standard oder Konter heraus. Aus dem Spiel allerdings erspielte sich Cossebaude über die gesamte Partie keine einzige Torchance. Sören verlebte also einen ruhigen Nachmittag. Mitte der zweiten Halbzeit dann das ersehnte zweite Tor. Nach einem langem Ball von Thomas H auf Robert B brach dieser auf links durch und bediente Ilya in der Mitte mustergültig, welcher überlegt vollendete. Damit war die Partie entschieden und das Spiel plätscherte dann noch bis zum Ende so dahin. Die ein oder andere Chance blieb noch ungenutzt.

Fazit: Mit sehr durchwachsener Leistung zum Arbeitssieg.

Aufstellung:
Nowotny - Heyne - Gutovskyy, Fiedler, Borch - Türschmann (75. Wenzel), Busch (70. Petzold), Baker, Levental - Johannes (45. Linden), Baumann

Tore:

1:0 Baumann (Baker)
2:0 Levental (Baumann, Heyne)

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter