(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | Königswalder Kicker vs. VSM 99 Nord 1:3

M

it einigen Besetzungssorgen ging es zum erwartet schweren Auswärtsspiel zu den Königswalder Kicker. Borchi und Hartmut fehlten in der Abwehr und Tom im Mittelfeld. Zum Glück fiel Olis Trip nach München ins Wasser und Robert J konnte mit Kniebandage dennoch auflaufen.
Auf der Bank nur der angeschlagene Thomas P.. Philipp und David hielten sich für den Notfall bereit. Beim Gegner schienen im Gegensatz zu den vorangegangen Spielen nahezu alle außer Micha wieder an Deck.
Vom Anstoß weg war allen klar wie das Konzept von KWK an diesem Abend aussehen wird: lange Bälle auf Dietmar, der vorn das Ding richten sollte. Buschi als dessen Gegenpart hatte bei seinem Debüt in der Startelf keine Eingewöhnungszeit und musste sich sofort in den Abwehrverbund einfügen, was auch sehr gut gelang.
Nach kurzer Abtastphase lief bei uns der Ball ordentlich durch die Reihen, was letztlich auch in einer recht schnellen Führung Ausdruck fand. Lindi wurde mit einem Querpass am 16er freigespielt. Sein etwas zu platzierter Schuss landete noch am Pfosten, doch Baumi war zur Stelle und und hämmerte den Ball aus nicht einfachem Winkel unter die Latte. Wenig später stand Lindi das Glück wieder zur Seite, als nach einer Ecke von Rico und seinem Kopfball ein Abwehrspieler den Ball nicht mehr retten konnte.
Zwei weitere sehr gute Chancen zum wohl vorentscheidenden dritten Treffer ließen wir leider liegen, nach einem super Querpass von Oli brachte der mitgelaufene Mittelfeldakteur den Ball nicht am Keeper vorbei, nach einer weiteren Kombination im 16er scheiterte der Stürmer aus etwa 5m.
Die Gastgeber wurden nun dominanter, kamen besser in die Zweikämpfe und verlegten sich nun ihrerseits auf eine ihrer Stärken: das Generieren von Standards. Ohne jeden Zweifel ist KWK wohl die gefährlichste Mannschaft im Ausnutzen der Chancen aus dem ruhenden Ball heraus. So ergab sich eine regelrechte Serie von Freistößen und Ecken, von denen der ein oder andere mit etwas Glück den Weg in unser Tor verfehlte. Kurz vor der Pause war es dann aber doch passiert. In einer unübersichtlichen Szene ob Foulspiel vorlag oder nicht wurde der Ball schnell nach innen geschlagen und perfekt verwertet. Wenigstens das 2:1 nahmen wir mit in die Pause.

Wir waren uns sicher, dass wir physisch weiter gegenhalten müssen, um hier den wichtigen Dreier mitzunehmen. Das notwendige dritte Tor sollte unbedingt her. Bis auf einen Knaller von Baumi, den wohl schon alle drin sahen, welcher sich aber im letzten Moment irgendwie um den Pfosten drehte, gab es kaum nennenswerte Szenen in unserer Offensive. So blieb es weiter spannend und KWK immer wieder durch Dani beeindruckend im Mittelfeld angetrieben am Drücker, ohne sich jedoch größere Torchancen herauszuspielen. Einzig bei Standards hieß es weiter wachsam zu bleiben. Etwa 15min vor Schluss dann die Erlösung. Lindi spielt einen langen Ball, der Libero von KWK unterläuft diesen und Baumi kann den Ball an seinem Gegenspieler vorbei legen und allein aufs Tor zugehen und auch verwandeln.
Eine weitere gute Chance zur absoluten Entscheidung wurde leider nicht genutzt, als der Torhüter eigentlich schon ausgespielt schien. Der ein oder andere taktische Wechsel war nun auch an der Tagesordnung. Aber die Partie war mittlerweile entschieden und das Spiel plätscherte bis zum Abpfiff so ein wenig dahin.

Fazit: Wichtiger Dreier gegen kampfstarke Königswalder Kicker.

Aufstellung:
Triebsch - Heyne - Linden, Gutovskyy, Busch - Türchmann, Johannes, Leventhal, Kirchhof (ab 85. Wenzel) - Baker (ab 80. Petzold), Baumann

Torfolge;
0:1 Baumann (Linden)
0:2 Linden (Türchmann)
1:3 Baumann (Linden)

Gelb: Linden, Baker

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter