(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | VSM 99 Nord vs. FSM Trachenberge 6:0

A

m 7. Spieltag begrüßten wir Trachenberge in der Meschwitzarena. Im Vorfeld zum Favoriten gestempelt, wollten wir dieser Rolle auch gerecht werden. Achtung war geboten, denn der Gegner machte mit starken Resultaten gegen Dress und Borea auf sich aufmerksam. Die Bank mit 3 Wechslern gut besetzt, zudem gaben Buschi und Schubi moralische Unterstützung.

Der sehr gut leitende Schiri pfiff das Spiel pünktlich an und wir gerieten sofort unter Druck. Trachenberge war präsenter und Unachtsamkeiten unsererseits führten zu mehreren Möglichkeiten und einigen brenzligen Situationen in Form von Freistößen vor unserem Tor. Ein Heber trudelte knapp am Tor vorbei und einen Schuss konnte Triebschi noch über die Latte lenken. Nach 10 Minuten begannen dann auch wir uns konstruktiv am Geschehen zu beteiligen und legten den Vorwärtsgang ein. Zwar gelangen an diesem Tage weniger Kombinationen, jedoch wurde direkter in die Spitze gespielt. Waren wir in der Nähe des gegnerischen Tores, wurde es gefährlich. Die nahezu erste Chance ergab sich nach einem kurz abgwehrten Eckball für Tom, der mit einem Schuss aus 16 Metern unter die Latte den Ball zur 1:0 Führung im Tor unterbringt. Der Treffer brachte zwar mehr Sicherheit ins Spiel, Trachenberge spielte jedoch munter mit, auch wenn unsere Defensive jetzt sicher stand. Kurz darauf brachte Robert L. einen Kopfball nicht im Tor unter, konnte aber die nachfolgende Unsicherheit der gegnerischen Abwehr nutzen und aus Nahdistanz auf 2:0 erhöhen. Das Spiel bis dato relativ ausgeglichen, jedoch waren wir vor dem Tor einfach effektiver.
In der Folgezeit spielten wir schön über die Außen und kamen zu unerwartet vielen Gelegenheiten. Eine Sahneflanke von Rico setzte Robert L. knapp über das Tor. Weitere Gelegenheiten boten sich Ilya und Baumi, jedoch war es Rico vorbehalten, mit einem schönen Schuss aus halbrechter Position das 3:0 zu erzielen. Damit ging es in die Pause.

Bis auf die Anfangsminuten den Gegner im Griff und vorne die Chancen genutzt. Der Gegner schien jedoch nicht aufzugeben und so sollte die Konzentration hoch gehalten werden um möglichst mit einem weiteren Tor den Sack zu zu machen.

Trachenberge kam auch mit Schwung aus der Pause, jedoch ohne wirkliche Torgefahr. Nach kurzer Spieldauer dann ein herrliches Tor von Ilya. Nach einem Angriff über links wird er vor dem gegnerischen 16er nicht angegriffen und schlenzt den Ball von halblinks wunderschön ins lange Eck. 4:0, das Spiel entschieden. Paul kam nun für Rico auf rechts und knüpfte an dessen gute Leistung an. Beim nächsten Tor reagierte Baumi am schnellsten, als er einen gehaltenen aber abgeprallten Schuss im nachsetzen zum 5:0 über die Linie drückte. Zeit für weitere Wechsel, für Ilya und Hartmut kamen Wenz und Sören zu ihren Einsätzen. Der Spielfluss nach vorn nun etwas unterbrochen und so konnte sich Trachenberge öfter befreien und zum Ende des Spiels noch einige Offensivaktionen starten.
Der Schlusspunkt blieb Baumi vorbehalten - nachdem Triebschis langer Abschlag von ihm aufgenommen werden konnte, behauptet er sich im Sprint gegen den Trachenberger Libero und vollendet zum 6:0 Endstand.

Fazit: Wir konnten die heutigen Schwächen des Gegners effektiv nutzen und in Tore umsetzen. Stärkeres Zweikampfverhalten und besseres Stellungsspiel ließen hinten kaum Chancen zu und führten vorne zu Toren. Jetzt gilt es die Formkurve oben zu halten.


Aufstellung:
Triebsch - Heyne - Borch, Fiedler, Gutovskyy - Leventhal, Kahle, Baker, Türschmann - Baumann, Linden

Wechsel:
Kirchhof für Türschmann
Wenzel für Leventhal
Nowotny für Fiedler

Tore:
1:0 Kahle
2:0 Linden
3:0 Türschmann
4:0 Leventhal
5:0 Baumann
6:0 Baumann

gelb: Heyne

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter