(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | VSM 99 Nord vs. Wacker 08 Klotzsche 3:2

Z

u hochsommerlichen Temperaturen fanden sich gerade so 11 Sportfreunde zum zweiten Heimspiel gegen Wacker 08 Klotzsche ein. Der Gegner schien hoch motiviert angereist zu sein, die Wechselbank war gefüllt und auch einige Fans waren mitgekommen.
Bei uns waren bis auf Olli, der kurzfristig absagte, die gleichen Spieler anwesend wie gegen Striesen. Die anderen Kräfte fehlten aus den gleichen oder ähnlichen Gründen wie in der Vorwoche.

Die Devise war klar: Gegen die junge Klotzscher Mannschaft war es in Anbetracht der Temperaturen, des geringeren Wechselkontingents und des höheren Altersdurchschnitts klar, dass wir auf jeden Fall eine sichere Führung vorlegen sollten, denn hinten heraus würde es schwer werden, das war jedem klar.
So gelang auch die erwünschte schnelle Führung, als Ilya im Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen war und Borchi den Elfer (zumindest den Nachschuss) sicher im Netz unterbrachte. Wir versuchten den Vorsprung weiter auszubauen und hatten wohl Mitte der 1. HZ unsere beste Phase im Spiel. Nach 20 Minuten bereits das 2:0. Rico blieb nach einem Rempler im Strafraum auf den Beinen, brachte die Flanke nach innen, welche klar an die Hand eines Abwehrspielers ging. Leider gab es "nur" Ecke, welche aber dann zum Tor führte. Der Libero der Gäste verlängerte den Ball aus den Händen des Torhüters und Robert L. reagierte am langen Pfosten am schnellsten und knallte das Ding unter die Latte.
Wacker deutete seine Gefährlichkeit in Halbzeit 1 lediglich bei Standards an, indem sie ihre Lufthoheit auszuspielen versuchten, was aber nicht gelang. Ein, zwei weitere gute Chancen ließen wir liegen, ehe Ilya seine Leistung kurz vor der Pause mit einem Solo zum 3:0 krönte.

In den Pausendiskussionen war uns klar: Wacker würde nun frische Kräfte ins Rennen werfen und noch einmal alles probieren. Ich weiss nicht wer, aber irgendwer brachte in den Gesprächen das 3:3 von Mailand gegen Liverpool ins Spiel. Ob das so gut war? ;-)

Wir wollten eigentlich einen schnellen Anschlusstreffer verhindern, aber irgendwie war nach der Pause unsere Sicherheit weg. Konnte Triebschi noch einen Schuss in die "Lange" verhindern, brachte die anschließende Ecke doch das 1:3. Der Ball wurde am Strafraumeck wieder nach innen gebracht und der technisch beste Mann beim Gegner drehte sich einfach schneller um seinen Gegenspieler und brachte den Ball aus kurzer Distanz im Tor unter. Triebschi war mit der Hand noch dran, konnte es aber nicht verhindern.
Wir machten weiterhin einiges falsch: lang geschlagene Bälle, geringe Verbindung zwischen Abwehr und Mittelfeld, zu weites Aufrücken auf der rechten Seite mit der Führung im Rücken. Dennoch hatte Ilya die Entscheidung zum 4:1 auf dem Fuß, doch der Keeper der Gäste fischte den Ball ebenso aus dem Eck, wie Triebschi den Freistoß von Wacker aus der "Kurzen".
Als sich das 3:1 einzupegeln schien, doch noch ein von uns ungewollter Spannungsbogen. Nach einem gewonnenen Zweikampf zieht ein Wechselspieler der Wackeraner einfach ab. Der zwar platziert Richtung Tor gehende aber nicht so scharfe Schuss wird im Bestreben irgendwie retten zu müssen von einem nicht genannt werden wollenden und sich immer noch grämenden Abwehrspieler so unglücklich im Bogen verlängert, dass der Ball im oberen Eck unhaltbar einschlägt. Triebschi kam nicht mehr ran, da er dem Ball auch schon entgegenkam. Bei der nächsten Trainingseinheit am Mittwoch wird als Schonprogramm wohl das "Leo"-Rufen geübt. ;-)
Wenigstens gelang es uns, den Vorsprung nun noch über die Zeit zu bringen. Alle 11 stemmten sich dagegen und Wacker kam glücklicherweise zu keiner weiteren Torchance.

Fazit: Kategorie Arbeitssieg mit viel Luft nach oben, Respekt dem Gegner, der nie aufsteckte.

Aufstellung: Triebsch - Heyne - Gutovskyy, Fiedler, Borch - Türschmann, Levental, Linden, Kirchhof - Johannes, Wenzel

Tore:
1:0 Borch 8. (Elfer, Foul an Ilya)
2:0 Linden 20. (Ecke Rico)
3:0 Ilya 40.
3:1 50.
3:2 83.

gelbe Karten: keine

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter