(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | Radebeuler Kickers vs. VSM 99 Nord 3:2

Z

um letzten Punktspiel ging es nach Radebeul. Leider konnten wir nur 10 Mann aufbieten, wollten uns aber nicht von vornherein geschlagen geben. Dementsprechend gab es einige änderungen in der Aufstellung, Lindes Debut als Rechtsverteidiger, Schubi Libero, Hans-Jürgen als Vorstopper, Lars im rechten sowie Wenz im linken Mittelfeld, Triebschi mit Tom zentral und vorne sollte Baumi Gas geben  so gut und lange es ging.

U
nd es ging besser als gedacht, denn nach 10 Minuten stand es 0:2 aus Radebeuler Sicht - Baumi hatte zweimal zugeschlagen. Radebeul stand trotz überzahl tief und konnte vor unserem 16er nie in überzahl auftreten, dementsprechend gabs auch kaum  Tormöglichkeiten.
Wir hatten alles im Griff und konnten immer mal wieder Konter fahren, Baumi und Schubi konnten leider nicht zum dritten Tor abschließen.
Dann kam Radebeul auf unserer rechten Seite durch, wir noch mit Abseitsreklamationen beschäftigt legten uns das eher harmlose Ei selber ins Nest. Somit Radebeul wieder im Spiel. Bis zur Halbzeit konnte Strauchi noch 2-3 Schüsse parieren, dann ging es in die letzte Pause auf diesem Platz, denn bekanntlich endete an diesem Tage die Historie der Radebeuler Kickers in der Freizeitliga.

In der Pause motivierten wir uns noch einmal die Spannung hoch zu halten und zu kämpfen um vielleicht noch einen Treffer zu erzielen.

Die zweite Hälfte entwickelte sich allerdings anders. Radebeul versuchte mehr, allein es fehlten irgendwie die spielerischen Mittel um zu zwingenden Möglichkeiten zu gelangen. Ein unglücklicher Zweikampf mit resultierender Platzwunde beendete dann Triebschis Mitwirken - von nun an ging es zu neunt weiter. Unsere offensiven Aktionen wurden natürlich seltener, da Baumi nun der erste des Defensivverbundes war. Trotzdem standen wir gut. Bis auf einen richtig guten Schuss von Radebeul, den Strauchi super aus dem Eck kratzte, lief es weiter wie bisher. Radebeul blieb mit 4 Leuten hinten und so konnten wir uns defensiv immer gut organisieren.
So um die 70. Minute kam es dann zu den spielentscheidenden Szenen. Ein langer Ball halbrechts in unseren 16er, zwei Radebeuler Angreifer und zwei Verteidiger unsererseits gehen zum Ball, alle 4 liegen am Boden und der Schiri zeigt auf den Elfmeterpunkt. Eine mehr als harte Entscheidung ... der gegnerische Keeper verwandelte zum 2:2. Vor dem Elfer sah Tom Gelb als er den Ausruf des Schiris: "Er hat ihn voll umgehauen!" als Frage vormuliert wiederholte. Nach dem Elfer die zweite Gelbe für den Hinweis auf mangeldes Fingerspitzengefühl und ob er bemerkt hätte, dass wir zu neunt agieren - ab jetzt zu acht. Sorry Leute dafür.
In der restlichen Zeit brachte Radebeul noch 2-3 Möglichkeiten und ein Tor zustande.

Fazit: Zu zehnt hatten wir mehr vom Spiel, zu neunt waren wir gleichwertig und zu acht kassierten wir ein Tor. Großer Einsatz von allen mit einer starken kämpferischen Leistung die uns aufrecht zum Pokalfinale blicken lässt.

Aufstellung: Strauch - Schubert - Linden, Hoffmann, Borch - Hofmann, Kahle, Triebsch, Wenzel - Baumann

Tore: Baumann (2)

gelb: -
gelb/rot: Kahle
rot: -

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter