(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

PS | SSV Turbine vs. VSM 99 Nord 1:3

B

ereits eine Woche nach dem enttäuschenden Ligaspiel gegen den SSV Turbine gab es erneut das Aufeinandertreffen. Diesmal im Halbfinale des Pokals. Da sich die Personaldecke wie immer sehr dünnhäutig gab, wurde Paule für die zentrale Mittelfeldposition "eingekauft".

N
ach der unnötigen Heimschlappe im Punktspiel der zweite Versuch innerhalb einer Woche. Bisher im Pokal immer Auswärts und Erfolgreich. Gute Vorzeichen für diese Partie. Ilya zurück im Team, Tom wieder auf seiner rechten Seite. Paule als zweiter Sechser und nur Linde als direkte Sturmspitze. Robert Baumann sollte mehr als 10er spielen. Turbine einfach mal das Spiel machen lassen.

Der Gastgeber übernahm die Regie ohne richtig glänzen zu können. Bis zu unserer 16 alles gut, dann aber die Abwehr um den Kapitän stark genug fa st alles abzufangen, dennoch waren drei Riesen für den Gastgeber vorhanden. Triebschi konnte einen entschärfen, die beiden anderen knapp vorbei. Schnelles Umkehrspiel mit guten Tormöglichkeiten auch auf unserer Seite. Das Führungstor nach 24 Minuten Beleg dafür. Ball abgefangen, über die linke Seite ging die Post ab. Ilya bedient Robert, flach und trocken ins lange Eck verwandelt. Nun war Turbine noch mehr am Zug. Unnötiger Ballverlust im eigenen Spielaufbau, schön ausgekontert, nach 39 Minuten der Ausgleich. ärgerlich weil wir so langsam das "Ding" im Griff hatten. Druck aus dem Mittelfeld bei den Weißen gut anzusehen, doch da wurden die Verteidiger nicht nachgeschoben. Leichtes agieren in der Hintermannschaft vieles vorzeitig zu klären und immer wieder diese Nadelstiche zu setzen. Patt zum Halbzeitpfiff.

Kein Kabinengang in den neuen schmucken Sozialtrakt. Besprechung an der Seitenlinie. Alles in Butter, die besseren Spielideen auf unserer Seite. Turbine wackelte in der Abwehr, hatte große Probleme unser Robert Duo in den Griff zu bekommen. Tja und Paule spielte eine starke Partie als Bollwerk mit (dem seit Wochen überragenden) Schubi vor der Abwehr. Wir bekommen unsere Chancen! Turbine zu Ideenlos aus ihrem Potenzial mehr zu machen.

Die Entscheidung fiel schnell. Linde von Tom bedient in der 52. Das 1:2 und Baumi nutzte unsere Kopfballhoheit nach Freistoß von Schubi 4 Minuten später zur Vorentscheidung. Leicht zurück lehnend ließen wir das Spiel auf uns zu kommen. Der Gastgeber versuchte viel, wechselte durch, doch was die Abwehrleute nicht klären konnten, war meistens eine sichere Beute für Triebschi, wenn die Bälle nicht meilenweit ihr Ziel verfehlten. Kontermöglichkeiten für den vierten Treffer vorhanden. Die eigene Abwehr hatte noch lange nicht Feierabend. Turbine vergab zu viele Möglichkeiten teilweise ziemlich überhastet. So langsam alles unter Kontrolle verflachte die Partie mehr und mehr. Für uns kein Problem. Vom Hausherren kamen keine Impulse mehr. Zu verhalten der Aufbau des eigenen Spieles. Kein Alles oder Nichts wie bei uns vorige Woche. Noch ein taktischer Wechsel kurz vor Ultimo und dann war der Einzug ins Finale perfekt.

Zusammenfassung: Leistungssteigerung um 100% zur vorigen Woche. Ilya belebte unser Spiel nach vorn, Tom ließ die rechte Seite wieder leben, Abwehr stark, Keeper ohne Schwächen, Doppel Sechs funktionierte gut. Turbine stärker wie im Punktspiel nutzte seine guten Torchancen nicht. Ein sehr gutes Halbfinale beider Mannschaften, in dem wir unsere Möglichkeiten konsequent verwandelten.

Aufstellung: Triebsch, Petzold, Hofmann, Borch, Fiedler, Schubert, Paule, Levental, Kahle, Linden, Baumann (90. Wenzel)
Tore: 2xBaumann, Linden

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter