(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | VSM 99 Nord vs. Stadtreinigung 5:3

E

in Klassiker dieser Liga konnte nun endlich nach zweimaliger Absage stattfinden. Der Untergrund schwierig bespielbar, aber der Unparteiische pfiff die Begegnung an. Uns fehlte ein Libero. Olliver sollte in seinem zweiten Spiel für uns diese wichtige Position ausfüllen. Das war so ein "Bauchgefühl" von mir. Und ich hatte damit einen sehr guten Griff gemacht. Mein Vertrauen mehr als nur bestätigt.

Furioser Start in der Meschwitz Arena. Schöner Angriff über die linke Seite, der Ball kommt zu Robert Linden im "Fünfer", die Murmel auf Tom gelegt der frei und unbedrängt aus 9 Meter straff verwandelt und dies nach nur 40 Sekunden. Selbstvertrauen, Sicherheit, breite Brust meiner Jungs auf dem Platz. Wir spielten, kombinierten, holten die Bälle vom Kontrahenten. Das "Zweite" nur eine Frage der Zeit. Stadtreinigung mit sporadischen Kontern, die Olliver und seine Vorderleute nicht vor ernsthafte Probleme stellte. In dieser Druckphase dennoch ein herber Rückschlag. Der Ausgleich. Harmlose Flanke in unseren Strafraum, aber Rene entschied sich leider falsch. Kein Vorwurf, den kleinen Lapsus bügelte er in der zweiten Halbzeit wieder aus. Das Patt nach 20 Minuten. Na ja dann sollte auch der Schiedsrichter nicht immer Positiv in seinen Entscheidungen glänzen. Beide Mannschaften trugen Ihren Anteil dazu bei. Fußball Kenner dieser Liga wissen, bzw. können sich ihren eigenen Reim darauf machen wie diese Match weiter lief. Zurück zum Spiel, das ja wirklich Klasse war. Robert Baumann wurde schön angespielt und ging fast frei durch in Richtung Kasten, Der erfolgreiche Abschluss nur durch eine Notbremse im 16er gestört. Den fälligen Elfer verwandelte Tom sehr sicher in der 28. Minute. Doch Robert Baumann sollte auch noch sein Tor machen. Viele, viele Minuten vor dem Pausenpfiff ein Zuckerpass von Ylia aus der Mitte und das 3:1 nach 44 Minuten. Dann hofften alle 22 Akteure auf die wohl verdiente Pause. Doch der Unparteiische hatte Gefallen am Spiel und wollte wohl gleich die 90 Minuten ohne Wechsel runter spielen lassen. Zugabe von fast 8 Minuten!
In der Kabine forderte ich meine Jungs auf konzentriert weiter zu arbeiten, nicht raus gehen und warten was die Jungs in Rot machen, sondern selbst das Vierte Tor anstreben. Aber Ansprache des üL hören, verarbeiten und dann auch umzusetzen nicht so einfach mit dieser sicheren Führung und dem Spielverlauf der ersten 53 Minuten.

Motor Mitte drückte, ließ uns keine Schnitte. 2:3, 3:3 nach 70 Minuten ohne eine einzige nennenswerte Tormöglichkeit von uns. Das war schon krass aus meiner Sicht wie wir den Gegner durch zu viele einfache Fehler wieder ins Spiel brachten. Aber bei ALLEN waren die runden Bälle in der Hose. Borchi knallt einen zentralen Freistoß aus 25 Meter dem Keeper durch die Augen. Davor hatte Rene wie schon angedeutet einen "Riesen" von Holger eiskalt mit dem linken Fuß verhindert. Jetzt war Spannung, Hektik pur drin. Nicht immer glückliche Entscheidungen des Mannes in Schwarz brachten Zündstoff pur rein. Ergebnis eine Rote für einen Spieler des Gegners, die "Mann" mit etwas mehr Fingerspitzengefühl nicht unbedingt hätte geben müssen. Den daraus resultierenden Freistoß schlug Schubi an Freund und Feind vorbei aus halblinker Position ( ca. 30 Meter) direkt ins Dreiangel. Auch hier keine klare Anzeige ob Direkt oder Indirekt dieser Freistoß ausgeführt werden durfte. Egal für uns der Treffer zählte. 11 Minuten noch bis zum regulären Ende, Auf beiden Seiten noch gute Möglichkeiten das Ergebnis knapper oder eindeutiger zu gestalten, Doch die Luft war raus. Nach 92 Minuten durften wir den Sieg entsprechend bejubeln und die nachträgliche "Herbstmeisterschaft" im Januar feiern.

Aufstellung: Strauch, Baker, Borch, Hofmann, Fiedler, Schubert, Kahle, Levental, Triebsch, Baumann, Linden

Tore:
2xKahle, Baumann, Borch, Schubert

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter