(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | SV Rossendorf vs. VSM 99 Nord 1:6

I

n der internen Platzmeisterschaft in der MeschwitzArena gewinnt der VSM 99 Nord souverän. Bemerkenswert war dabei Sportfreund Baumann, der mit seinen vier Toren den Grundstein für den deutlichen Sieg legte.

Das siebente Punktspiel auswärts im eigenen Stadion. Sehr kurzfristige Absagen, warum auch immer, dennoch 11 Spieler bereit mögliche drei Punkte zu erkämpfen. Vorgaben aus meiner Sicht? Gastgeber nicht unterschätzen, das eigene Kombinationsspiel aufbauen sowie Ball und Gegner laufen lassen. Am Rande bemerkt wollte (durfte, musste) der ML in die Kiste und sollte diese sauber halten.

Im eigenen Stadion übernahmen wir sofort die Initiative. Es wurde schnell gespielt, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, Rossendorf nur mit Störversuchen sich irgendwie aus der Umklammerung zu befreien. Unser "Heißgestüt" versenkte den ersten, unsauber geklärten Ball der Heimabwehr mit "Schmackes"! Für jeden üL, Trainer, Zuschauer usw. einfach eine Augenweide. Natürlich bemühte sich der Gastgeber mitzuspielen. Das passte wunderbar in meine taktischen Vorgaben. Wir mussten keine 22 beinige Abwehr bespielen. Waren in der eigenen Verteidigung gefordert, immer einen Kick schneller erbrachte für den heutigen Hausherren eigentlich NICHTS. Der Ball lief, Kombinationen sehr sicher und das frühe zweite Tor bereits nach 14 Minuten durch Robert Baumann nach Zuckerpass von Mathias Fischer. ärgerlich mal wieder der Anschlusstreffer. Ausgekontert, zu viele Spieler nach vorn unterwegs und die eigene Defensive aufgegeben. Wir hatten die Antwort. Ilya knallte die Murmel in der 27. Minute aus 16 Metern unter die Latte ins Netz. Die sichere Führung in die Halbzeit genommen.

Keine Ansprache in der Kabine, doch einige ernsthafte Anmerkungen zum eigenen Spiel. 20 Minuten lang alles unter Kontrolle. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, Gegner musste viel laufen, Chancen erarbeitet, Tore gemacht und auf einmal wieder "F-Jugend Fußball"! Alle nach vorn, Jeder sein Tor. So ging das aber nicht. Rossendorf durchaus in der Lage gegenzuhalten wenn wir weiter so lasch agieren. Freude am Spiel wiederfinden. Mal etwas ausprobieren ohne die eigene Defensive nackisch zu machen.

So langsam wurde es das Spiel auf ein Tor. In der 57. Minute Freistoß für uns auf der rechten Seite ca. 20 Meter Entfernung vor dem Tor. Schubi schlägt das Runde lang auf den zweiten Pfosten und Matthias Fischer nickt die Murmel zum 1:4 ein. Der Gastgeber weiterhin bemüht die eigene Offensive zu aktivieren ließ uns den Platz für schnelle Konter. Robert Baumann war nach Pass von Lutz Roth mal wieder gut angespielt und versenkte das Leder im Tor. Natürlich lebt Robert von den Zuspielen seiner Vorderleute, doch die "Dinger" muss man auch erst einmal machen. Sein "Viertes" in dieser Partie nach Zuspiel von Thomas. Noch 15 Minuten, die viele meiner Jungs schon zum auslaufen nutzen. Keine Abwertung der Leistung des Gastgebers. Lars und Matthias unterbanden durch schnelles Attackieren jeglichen Spielfluss, schalteten sich selbst ins Spielgeschehen nach vorn ein. Da brannte auch nichts mehr an, weil Rossendorf konditionell am Ende war.

Kurzanalyse: Sicherer Auswärtssieg. Ein paar Probleme im eigenen Spiel gab es schon. Diese konnte Rossendorf nicht nutzen. 6:1 sieht nach einer "Klasse Leistung" der Sturmabteilung aus. Den Grundstein dafür legte jedoch die Abwehr. Lars, Borchi, Hartmut und Fischi waren dort Hinten immer Herr der Lage. Starkes Laufintensives Spiel (drei Bienchen ins Mutti Heft) von Thomas vor der eigenen Abwehr und im Vorwärtsgang. Eigenes Tor knapp verfehlt.

Aufstellung: Hoffmann, Fiedler, Petzold, Roth, Levental, Borch, Hoffmann L., Schubert, Fischer, Baumann, Wenzel

Tore: 4x Baumann, Fischer, Levental

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter