(A)MS|05.11.16 08:45 vs. SG Klotzsche 4:2
(H)MS|12.11.16 12:00 vs. FSM Trachenberge 2:0
(A)MS|18.11.16 20:00 vs. Sportfreunde Schröder _:_

MS | SSV Turbine vs. VSM 99 Nord 2:3

G

egen Turbine seit eineinhalb Jahren sieglos und weit weg von einer sogenannten Wunschaufstellung. Jürgen Röckel musste sogar mal wieder aushelfen. Der Einsatz von Daniel Busch zwar geplant aber mit Risiken verbunden. Der Ausfall von Hartmut und Schubi durch die Karten aus dem letzten Spiel ein weiteres großes Problem. In gemeinsamer Beratung wurde eine Aufstellung gefunden. Ein Punkt war schon das eigene erklärte Ziel. Der Gastgeber zumindest zahlenmäßig gut beisammen wollte seine Siegesserie gegen uns ausbauen.

Die vielen Zuschauer (also für unsere Ligaverhältnisse) sahen, bei sehr angenehmen Spätsommerwetter, eine ausgeglichene Anfangsphase auf guten fußballerischen Niveau. Beide Teams suchten sofort die Offensive. Tormöglichkeiten Hüben wie Drüben. Knapp vorbei und ein Lattenknaller auf unserer Seite. Die Abwehrreihen waren gefragt, spielten gut. Lars nahm seine neue Aufgabe als Vorstopper an und lieferte dort für meine Belange eine starke Leistung ab. Der Hausherr mit Vorteilen nutzte unsere Fehler im Spielaufbau. Drückte auf die Führung. Rene im Kasten hatte ordentlich Arbeit. Abschlussschwäche bei Turbine, Glück bei uns. Eine spannende Partie. Unglücklich (Geschenk) der Rückstand. Abseits oder nicht (ich weiß da gehen die Meinungen auseinander), Rene nicht Konsequent genug und die Murmel war drin. Nicht ganz unverdient, weil unsere Fehlerquote einfach zu hoch war. Jeder Ball der Hinten geklärt wurde kam zurück. Turbine spielte diesen "zweite Welle Fußball" sehr gut. Buschi musste früher rein wie geplant da Jürgens Oberschenkel zwickte. Einige brenzlige Situationen vor dem eigenen Tor wurden bis zur Pause überstanden.

Kollektive Beratung! Unserem Spiel fehlte ein System. Zu viele lange Bälle auf beide Stürmer brachten einfach Nichts. Ordentlicher Spielaufbau um die Abwehr des Gastgebers unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen Fehlanzeige. Für meine Jungs auf dem Platz sicherlich nicht einfach wenn jede Woche auf anderen Positionen gespielt werden muss. Doch von erfahrenen Fußballern verlange ich dies einfach. Hier war der Drops noch nicht gelutscht.

Kurz nach dem Anpfiff ein riesen Klops in der schwarzen Abwehr. Robert Baumann ahnte das Zuspiel des Keepers in Bedrängnis. War dazwischen, der Ausgleich. Jetzt war der Ruck drin, das eigene Spiel Konstruktiver. Keine Kontrolle über das Geschehen auf dem Platz, doch immerhin beschäftigten wir die Hintermannschaft des Gegners. Triebschi nahm sein Herz in den Stiefel und haute das Runde aus gut 20 Meter über den Scheitel des Torwartes in der 57. Minute ins Netz, macht er gern auf diesem Platz. Die Führung sollte nicht lange andauern. Ecke, platzierter Kopfball unter die Latte, Ausgleich. ärgerlich weil die Zuordnung nicht stimmte und Rene nicht damit rechnete das die Kugel von der Lattenunterkante ins Tor trudelte. Die erneute Führung vom Anstoß weg. Buschi tankt sich links durch, bringt die Eingabe scharf von der Grundlinie, Linde verpasst, neben ihm ist Triebschi mit und drückt den Ball über die Linie. Weckruf für die Schwarzen. Alle Spieler im Bemühen wenigstens einen Punkt zu retten bereiteten uns die Räume für schnelle Konter. Die neue Spielsituation wurde schnell erkannt. Einladungen für das entscheidende vierte Tor fast nicht mehr zählbar. "Dickste Dinger" wurden einfach vergeigt. Meine grauen Haare werden so langsam Schlohweiß. Offener Schlagabtausch in den letzten 15 Minuten. Turbine war hinten offen wie eine Scheune aber ohne Tor davor, die Strohballen wurden einfach nicht eingefahren. Da ist noch viel Gesprächsbedarf mit meinen Spielern vor dem nächsten Training.

Kurzanalyse: Glückliche drei Punkte? Aus Turbine Sicht ja! Aus VSM Sicht verdient. Das 1:0 und 1:1 krasse Fehler der Akteure die man hier nicht noch mal benennen muss. Die anderen drei Tore des Spiels hervorragend rausgespielt. Der Unterschied im schnellen Reagieren auf den Spielverlauf. Lange Bälle der ersten Hälfte ohne Plan, im zweiten Abschnitt einfach passend. Ein 6:3 wäre gerecht gewesen. Wir haben die "Einladungen" nicht genutzt das Auslaufen schon vor den Schlusspfiff zu legen.

Aufstellung: Strauch, Petzold, Borch, Stanel, Hofmann, Kahle, Röckel, Levental, Triebsch, Linden, Baumann

Tore: 2xTriebsch, Baumann

Gelb: Hofmann, Linden, Kahle, Petzold

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter