MS | VSM 99 Nord vs. FV Blau-Weiß Freital 4:0

Z

um letzten Heimspiel waren die Freitaler bei zu Gast. Leider aber nur mit 10 Spielern am Start. Ja ich liebe solche Spiele! Taktik klar, wir müssen anrennen und der Gegner stellt sich hinten rein um Schadensbegrenzung zu betreiben. Große Klasse! Unser Kapitano wieder an Bord, der Kader sehr gut.

Keine drei Minuten vergangen und Robert schiebt die Murmel nach Zuspiel von Ilja ins Tor. Alles Prima, konnte so weitergehen. Ging es aber nicht. Feldüberlegen spielten wir bis zur 16 sehr schönen Fußball, 9 Verteidiger machten es uns sehr schwer, wobei es unsere Abschlussschwäche war eine deutliche Führung zu erzielen. Irgendwas hilft dann natürlich einer aufopferungsvoll verteidigenden Mannschaft (Pfosten, Latte, dritte Bein). Den knappen Rückstand behaupteten die Blau Weißen bis zum Pausenpfiff. Mehr gibt es zu dieser ersten Hälfte nicht zu schreiben.

Ich hatte so den Eindruck mal an 11 Haltestellen in der Neustadt angehalten und Leute eingeladen. Zusammenspiel schlecht, sehr viel Hektik in den eigenen Aktionen die für mich unverständlich waren. Natürlich ging sehr krass ausgedrückt vom Gegner keine Gefahr aus. Aber gerade wenn es so leicht ist muss doch mehr Ruhe ins eigene Spiel rein. Nicht planlos anrennen mal öfters das Gehirn einschalten und gut vorbereitete Aktionen abschließen.

Der zweite Durchgang wurde noch überlegener. Keine drei Minuten runter getickt und Ilja schlenzte das Leder unhaltbar ins Eck. Das Spiel auf ein Tor für die restlichen 42 Minuten. Das beruhigende Zweite nach Elfmeter (an Ilja verursacht) durch Tom. Weiteres Anrennen jetzt etwas geordneter. Die Außenläufer wurden eingeschaltet und brachten richtig Druck auf die Hintermannschaft der Gäste. Aus Freitaler Sicht nur noch die reine Abwehrschlacht. Einer rutschte noch durch. Robert nutzte eine gute Ballstafette über Sven und Ilja zum Endstand. Die letzten zähen Minuten Freital ohne Gegenwehr. Die fünfte Bude trotz 100%tigen Chancen wurde nicht mehr gemacht.

Kurzanalyse: Spiel auf ein Tor über 90 Minuten in dem wir nie so richtig den Faden fanden eine kompakt stehende Abwehr auseinander zu nehmen. Die vier Tore fielen weil sie reif waren wie zu pflückende Früchte.

Aufstellung: Strauch, Fiedler, Borch, Krause, Hebig, Busch (Wenzel), Petzold, Kahle, Hoffmann, Levental, Linden

Tore: 2x Linden, Kahle, Levental

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter