MS | SG Weißig vs. VSM 99 Nord 0:4

F

reitag 20:00 Uhr in den Weißiger Hochalpen mit 13 Spielern am Start. Wiederum stellte sich Andreas Triebsch zwischen die Pfosten. Die Aufstellung passte gut. Eine Steigerung gegenüber dem Mittwochspiel war allerdings erforderlich um hier den gewünschten Dreier zu holen.

In den ersten 25 Minuten passierte eigentlich nichts. Wir mit der gefälligeren Spielanlage, Weißig nur mit langen Bällen aus der eigenen Abwehr. Die Gewöhnung an den kleinen Platz dauerte mir einfach zu lange. Wir konnten auch die Lücken nicht nutzen, die durch ständiges Bedrängen von zwei Grünen auf unseren Ball führenden Spieler vorhanden waren. Das die Hausherren hinten verwundbar waren zeigte die 26. Minute. Nach gut geschlagener Flanke von Tom landete der Kopfball des Herrn Krause an der Latte. Unsre Chancen wurden besser, immer öfter der freie Mann im 16er gefunden. Nach einer guten halben Stunde konnte Ilya nur per Notbremse im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfer verwandelte Tom sicher. Das nötige Zweite vor der Pause gelang nicht mehr. Es war jedoch allerdings nicht so das Triebschi einen ruhigen Abend in der Kiste hatte. Aber alles was auf seinen Kasten kam souverän gemeistert.

In der Kabine forderte ich mehr Konzentration. Wir gaben die Bälle einfach zu leichtfertig weg. Guter Aufbau, ansehenswerte Spielzüge verpufften in der vielbeinigen Abwehr. über die Außenläufer kam auf diesem kleinen Platz zu wenig.
Die zweite Hälfte besser. Schwindende Kräfte waren Resultat der Abwehrschlacht im ersten Durchgang der Hausherren. Die Fehlerquote wurde größer und die Tormöglichkeiten für uns häuften sich. Matthias nutze ein riesen Loch am 16er und beförderte die Murmel unhaltbar ins rechte untere Eck. Endlich Sicherheit und Zeit für Wechsel. Sven ersetzte Buschi, der nach einem großen Laufpensum nicht mehr so richtig rund lief. Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen fast im Minutentakt. Alle versuchten sich. Robert wurde im Strafraum gelegt. Daniel bekam von der Mannschaft sozusagen sein Abschiedsgeschenk. Aber nach dem Elfer stand es weiterhin 0:2. Das Bier schmeckte trotzdem. Ilya und Sven, mit einem sehr schönen Tor innerhalb seiner starken 35 Minuten stellten den am Ende in der Höhe auch verdienten Sieg sicher.

Aufstellung: Triebsch, Krause, Kausch, Müller, Fiedler, Schubert, Kahle, Busch, Fischer, Linden, Levental

Tore: Kahle (FE), Fischer, Levental, Hoffmann

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter