MS | Stadtreinigung vs. VSM 99 Nord 2:2

D

er Tabellenführer hatte zum Spitzenspiel auf dem etwas größeren "Legoland" geladen. Wir wollten endlich mal wieder ein so genanntes Spitzenspiel reißen. Meine Vorgaben, das schnelle Spiel annehmen, eigenen Druck aufbauen, klare Aktionen, Positionsspiel, Gegnerische Spieler einfach übergeben, keine Manndeckung. Der Gastgeber war mit fast voller Kapelle aufgelaufen.

Eine sehr konzentrierte Leistung brachte uns sofort in Vorderhand. Zwei Riesen durch schnelles, sicheres Kombinationsspiel bereits in den ersten fünf Minuten (Robert, Ilya). Gleich darauf die nächste von Buschi. Sein Kopfball nach Ecke ging an den Pfosten. Großer Aufwand mit vielen guten Kombinationen brachte eine Menge an Torchancen, doch wenn die Murmel aus fünf Meter nicht im lehren Kasten untergebracht wird? Schluckt man meistens eine Gurke! Das 1:0 aus heiterem Himmel in der 30. Minute. Blöder Freistoss an der 16 und im zweiten Nachfassen war das Ding drin. Wieder hinterher rennen, obwohl wir die klar bessere Mannschaft zu diesem Zeitpunkt waren. Innerhalb von 5 Minuten gelang doch noch die Wende. Die "Linksfraktion" (Borchi per Kopf nach Flanke von Buschi und nach sagenhaften Pass von Tom war Buschi frei durch, hämmerte die Murmel unhaltbar ins lange Eck) schlug in der 33. und 38. Spielminute eindrucksvoll zurück. So ging es in die Pause.

Wir hatten alles im Griff. Vom Gastgeber nur die bekannten langen Bälle nach vorn. Darauf hatte ich meine Jungs eingestellt. Da brannte durch gutes Deckungsverhalten nichts an. Der Hausherr erkannte seine Schwächen und stellte dem entsprechend um. Damit hatten wir dann leider so unsere Probleme.

Der zweite Durchgang wurde ausgeglichener. Denn Sack hätten meine Jungs allerdings gleich zu machen können. Ilya und Robert brachten die Murmel einfach nicht in die Maschen. Schlechte Zuordnung nach einem Einwurf weit in unserer Hälfte hieß nach 60 Minuten Ausgleich. Jetzt ging die Post ab. Verteiltes Spiel mit leichten Vorteilen der "Oranjes". Die klaren Torchancen jedoch bei uns. Die Konter gut gesetzt aber sehr schwach, unkonzentriert, weiterhin im Abschluss. Die Entscheidung auf beiden Seiten möglich, es traf keiner mehr. So mussten sich beide Mannschaften mit einem Punkt zufrieden geben.

Kurzanalyse: Trotz der zwei Verlustpunkte eine enorme Steigerung der Mannschaft. Die Stadtreinigung mit dem Unentschieden gut bedient und mehr als zufrieden. Schade der Dreier war mehr als drin.

Aufstellung: Bois, Krause, Borch, Stanel, Fiedler, Linden, Petzold, Kahle, Busch, Levental, Triebsch

Tore: Borch, Busch

Gelbe Karten: Kahle, Levental

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter