MS | Radebeuler Kickers vs. VSM 99 Nord 0:2

N

ach endlosen Wochen ohne echtes Erfolgserlebnis sollte es im Lößnitzstadion zu Radebeul endlich mal wieder mit einem Sieg klappen.  Schließlich steht demnächst das Halbfinale im Pokal an. Und dafür sollte noch etwas Selbstvertrauen getankt werden. 11 Sportfreunde waren auch angereist, es war also angerichtet.

Der VSM 99 Nord spielte endlich mal wieder überzeugend und druckvoll nach vorn. Die Kickers hatte an diesem Abend große Schwierigkeiten in das Spiel zu finden und Torgefahr zu erzeugten. Also konnte sich auch die Nordabwehr immer wieder in die Offensivbemühungen einschalten. Doch viele Chancen verpufften oder wurde kläglich vergeben und so blieb das Spiel bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit torlos. Doch mit dem Halbzeit schaffte es Phillip dann doch, den Torhüter der Radebeuler zu überwinden.

Für die zweite Halbzeit hatte sich auch Sportfreund Kahle nach Radebeul bemüht und wurde promt eingewechselt. Der Gast nahm auch in der zweiten Halbzeit das Zepter in die Hand. So ergaben sich sehenswerte Spielzüge. Nach ca. 70 Minuten setzte sich Ilya durch und kann aus kurze Distanz zum 0:2 einschieben. Danach ergaben sich weitere klare Tormöglichkeiten doch ohne Erfolg. Der Radebeuler Torwart wurde, wie schon so oft, berühmt geschossen und verhinderte durch tolle Paraden eine höher Niederlage für die Heimmannschaft.

Kurzanalyse: Endlich wieder eine Erfolgserlebnis für den VSM 99 Nord. Pünktlich vor dem Pokalspiel konnte die Mannschaft auch wieder spielerisch überzeugen.

Aufstellung: Hoffmann, Petzold (45. Kahle), Krause, Borch, Fiedler, Levental, Busch, A. Triebsch, Hoffmann, Linden, Wenz

Tore: Wenz, Levental

Karten: --

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter