PS | TSV Cossebaude vs. VSM 99 Nord 2:4

I

m Sportpark Cossebaude wollten wir unbedingt eine Runde weiter. Die Sorgenfalten in punkto Personal nicht ganz so groß. Thomas und Daniel noch verletzt und Sven privat verhindert. Vor der Partie gab es noch einige Kleinigkeiten zu klären. Buschi mal auf der ungewohnten Sechser Position, Herr Krause Libero, im Sturm Lars und Robert. Der Hausherr sollte ernst genommen werden, denn unsere derzeitige Verfassung ist weit weg von großen Glanztagen.

Das Spiel war eigentlich nicht berauschend. Beide Mannschaften leisteten sich zu viele Fehler im Spielaufbau. Nichts Aufregendes, kaum Tormöglichkeiten. Meine Jungs optisch überlegen. So richtig Kapital wurde daraus nicht gezogen. Robert nahm dann nach fast 20 Minuten mal sein Herz in den Stiefel und versenkte einen langen Pass im Kasten. Der Auftakt gesetzt, weitere Möglichkeiten ergaben sich. Die Spielgestaltung überwiegend in unseren Füßen. Die Konter der Cossebauder konnten die Mannen um Herrn Krause noch klären, nicht immer Souverän. Das beruhigende zweite Tor von Buschi in der 34. Spielminute aus halb linker Position ins lange Eck gedroschen. Jetzt dachten viele das Ding ist gegessen. Die Begegnung wurde noch schlechter und komischer Weise hektischer. Kurz vor dem Pausenpfiff ein unnötiger Eckball gegen uns und drin war die Murmel. Vielleicht nicht so schlecht der Anschlusstreffer.

Ansprache zur Pause: Es gab sehr viel zu reden. Zu schlecht der Spielaufbau, teilweise keine Laufbereitschaft im Mittelfeld ohne Ball, erarbeiten von Tormöglichkeiten durch ein Fehlpass Festival kaum möglich. Wir mussten schon zulegen. Konzentrierter agieren, mehr Cleverness an den Tag legen. Nichts gegen E-Jugend Fußball, aber was wir bisher zeigten war davon nicht weit entfernt.

Es sollte jedoch satte 15 Minuten dauern bis endlich die Entscheidung fiel. Tribschi wird von Ilya gut bedient und schiebt die Murmel ohne Mühe in die Maschen. Das wars. Der gut leitende Unparteiische hätte getrost abpfeifen können. Doch für alle hartnäckigen Fans beider Mannschaften gab es jeweils noch ein Tor zu bejubeln. Tom versenkte einen Handelfmeter in der 78. Minute und in der 84. luden wir auch noch mal ein. Abstimmungsfehler in der inneren Abwehr.

Kurzanalyse: Nichts Berauschendes, eine Runde weiter. Unser Spiel zu behäbig, zu langsam, die Fehlpassquote erschreckend hoch. Mit so einer Vorstellung wird es schwer ins Finale zu kommen.

Aufstellung: Strauch, Krause, Stanel, Borch, Fiedler, Busch, Kahle, Ilya, Triebsch, Linden, Hofmann

Wechsel: Wenzel für Ilya

Tore: Linden, Busch, Triebsch, Kahle

Karten: Triebsch Gelb

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter