MS | Königswalder Kicker vs. VSM 99 Nord 3:0

N

ach der Pleite in Freital die Personaldecke auch diesmal sehr dünn. Ohne Keeper, Abwehr sah auch schon besser aus. Irgendwie etwas zusammen basteln. Ausgerechnet beim Vizemeister. Dieser jedoch mit allen Optionen das Titelrennen offen zu halten. Wir fanden eine Aufstellung die es ermöglichen sollte Paroli zu bieten. Es war eines der guten Spiele in dieser Liga, nur der Schiedsrichter war ziemlich blass.

Z
u meinem Erstaunen bestimmten wir in den ersten zehn Minuten das Geschehen auf dem Platz. Etwas mehr Konzentration, eine schnelle Führung nicht unverdient. Der Hausherr hatte seine Anlaufschwierigkeiten überwunden und setzte uns gewaltig unter Druck. Die Torchancen für KWK wurden klarer. Glück, gute Abwehrarbeit sowie eigenes Unvermögen hielt die Spannung im Spiel. Bei meiner Truppe schlichen sich die "alten" Fehler wieder ein. Ungenaue Pässe im Vorwärtsspiel, zu wenig Laufbereitschaft ohne Ball und körperloses Spiel ließen den Gastgeber immer wieder in Vorhand kommen. Wir kämpften um die Null, hatten dennoch Chancen vorzulegen. Das 0:0 zur Pause nicht unverdient.

In der Kabine, na ja! Abwehrarbeit aus dem Spiel heraus bis dahin gut. Vorwärtsdrang, Tore erzielen eigentlich eher Mangelware. Große Falten auf meiner Stirn. Das Gegentor und damit die Entscheidung des Spiels gegen uns, brav ausgedrückt, überfällig. Dennoch forderte ich mehr Biss, genauere Zuspiele, schnelleres Umschalten.

Die ersten fünf Minuten zwei klare Riesen auf Seiten des VSM99. Nicht genutzt, den Titelaspiranten keinen Schock versetzt. Die Hellerauer wollten drei Punkte, verstärkten ihr schnelles direktes Spiel, das bis zur 57. Spielminute meine Hintermänner nicht gerade große Probleme bereitete. Die Führung sehr Schmeichelhaft. Schuss auf den Kasten von Hans-Jürgen, mehr eine Rückgabe, doch die Murmel rutsche zwar nicht gerade durch die "Hosenträger" aber so ähnlich. Aufbäumen nun bei uns. Ja wir übten Druck aus, wurden leider durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters Lehrbuchreif ausgekontert. Das war es. Das dritte Tor in Ordnung, von meinen Jungs kam kaum noch Gegenwehr. Zu unserem Glück hatte auch der Schiedsrichter ein einsehen und Pfiff kurzerhand das Spiel nach 85 Minuten ab.

Kurzanalyse: Die Kräfte eine drohende Niederlage abzuwenden reichten nur für knapp 60 Minuten. Der Sieg für KWK verdient! Wir haben in den nächsten Wochen viel (Trainings) Arbeit vor uns um den derzeitigen 5. Tabellenplatz zu behaupten.

Aufstellung: H.-J. Hoffmann - Krause, Stanel, Müller, Fiedler - Henschel, Kahle, Busch, Hoffmann - Triebsch, Linden

Wechsel: S. Triebsch für Busch, Wenz für Henschel

Karten: Fiedler, Linden

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter