PS | VSM 99 Nord vs. FFC BW Loschwitz 6:0

E

in unbekannter Gegner aus Loschwitz in der 2. Pokalrunde. Ich begann mit der nach meiner Meinung "besten Aufstellung". Sven als 10er hinter unserem eingespielten Erfolgssturm. Kontrahent nicht unterschätzen, ordentlicher Spielaufbau und darauf gefasst sein das wir gegen eine starke Defensive anrennen müssen. Viel Bewegung, Laufbereitschaft und das Spiel ohne Ball waren bei diesen Hochsommerlichen Temperaturen gefragt.

Kaum gefordert "bebbelten" wir so dahin. Konstruktiver Aufbau nur in leichten Ansätzen zu sehen. Zu viele Fehler bei eigenen Zuspielen, zuviel im Abseits, Bewegungsarmut. Volle Pulle und der von mir geforderte Tempofußball sieht etwas anders aus. Na ja die Jungs aus dem Unterhaus bemühten sich sehr zwangen meine Spieler aber nicht zu Höchstleistungen. Wir machten schnell unsere Tore, 1:0 Robert, schön in die Flanke von A. Henschel reingelaufen, 2:0 A. Triebsch nach "Zuckerpass" von A. Krause. Alles unter Kontrolle wie man so schön sagt. Mit diesem Vorsprung ging es in die Pause.

Ich musste die Gemüter etwas abkühlen, denn KEINER war von dem bisher Gezeigten und wie unser Spiel lief begeistert. Da die Bank prall gefüllt war, fackelte ich nicht lange und wechselte durch. Ein "Neuer" Sturm und St. Triebsch für A. Henschel auf der linken Seite. Von den drei Jungs verlangte ich die Truppe mal wach zu rütteln und mehr Feuer in die Partie zu bringen.

Das Spiel wurde etwas Besser und sehr einseitig. Die Loschwitzer waren nur noch auf Schadensbegrenzung aus. Keine Gegenwehr mehr im Mittelfeld, viel Platz zum Kombinieren. In der 50. Minute vollendete Tom eine Flanke von Borchi mit "Schmackes" zum dritten Tor. Sehenswert auch das Vierte, Lars mit Platz vor dem Strafraum nutzt die Lücke und sein knallharter Schuss zappelte im Netz. Danach kam die Zeit für Einzelaktionen. A. Krause machte es in der 77. Minute vor und Borchi ließ sich nicht lange bitten. Er sah keinen freien Mitspieler und entschied sich das Ding irgendwie selbst im Gehäuse unter zu bringen. Die restlichen Minuten bis zum Abpfiff wurden ohne große Mühe abgespult.

Kurzanalyse: Ein sicherer, souveräner Sieg. Mehr auch nicht. Kaum gefordert wurde mit wenig Aufwand die nächste Runde erreicht. Ich hab ein wenig probiert in der Aufstellung, nach meinen Vorstellungen verlief es nicht.

Aufstellung: Strauch, Petzold, Müller, Borch, Fiedler, Krause, Kahle, Henschel, Hoffmann, Linden, A. Triebsch

Tore: Linden, A. Triebsch, Kahle, Hofmann, Krause, Borch

Wechsel: Hofmann für Linden, Pohl für A. Triebsch, St. Triebsch für Henschel, Wenzel für Hoffmann

Karten: Keine

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter