MS | TSV Cossebaude vs. VSM 99 Nord 1:2

D

er Start in die neue Saison geprägt von vielen Absagen. Gerade mal Vollzählig. Thomas musste vorrücken auf die 6. Tom und Andreas Henschel sollten unser Spiel ankurbeln. Tobias in seinem ersten Spiel auf dem großen Feld im Sturm neben Triebschi.

In den ersten zwei Minuten kein Abtasten, gleich Sturmlauf auf das Gehäuse von Cossebaude. Beide Stürmer hatten die Führung auf dem Schlappen. So kam für uns etwas unerwartet der frühe Rückstand in der 15 Minute. Nicht konsequent geklärt, Murmel vertändelt und der Gegenspieler marschierte allein auf Rene zu. Winkel verkürzt, aber schön drüber gehoben und der Ball lag in unserem Netz.
Wir erhöhten den Druck. Der Ausgleich einfach zwingend. Das Fehlpassfestival verhinderte ein zielstrebiges Spiel nach vorn. Ein Handelfmeter, den der beste Schiedsrichter der Liga pfiff, verwandelte Triebschi. Er ließ da auch nichts anbrennen, obwohl ja Tom für mich bei Elfern gesetzt ist. 24 Minuten plätscherten mit leichter überlegenheit so dahin. War wirklich nicht gut anzusehen was beide Teams an diesem Abend boten.

Ich war schon sehr angefressen, doch auf die Truppe einzudreschen bringt überhaupt keine Punkte. Ruhige sachliche Ansprache. Herauskitzeln der eigenen Stärken war angesagt. Meine Jungs konnten doch innerhalb von 8 Wochen das Fußballspielen nicht verlernt haben. Hier standen 11 Mann auf dem Platz vom VSM 99, aber keine Notelf. Von diesem Tenor will ich gar nichts hören, das akzeptiere ich auch nicht. Das soll die Leistung des Gastgebers in keinem Fall schmälern. Da war schon Substanz zu sehen. Durch die Mitte ging nicht viel da die Abwehr zu gut organisiert. Die Jungs mussten durch Seitenwechsel beschäftigt werden. Ball und Gegner laufen lassen um die Lücken zu bekommen. Distanzschüsse bisher Fehlanzeige. Impe schlecht, kein Druck dahinter, doch ordentliches Schuhwerk sieht ein wenig anders aus. Egal raus und das zweite Tor machen.

Zu unserem Glück brauchten wir nur sechs Minuten Anlauf. Einen vom Keeper zu kurz abgewehrten Ball versenkte Triebschi zur Führung. Für beide Mannschaften wäre der Schlusspfiff zu diesem Zeitpunkt eine Erlösung gewesen. Was noch passierte? Na ja wir versiebten die Hochkaräter weiterhin. Bei einigen Dingern schon die hohe Schule frei vor dem Tormann oder aus drei Metern die Murmel doch vorbei zu befördern. So wurde sich durchgewurschtelt. Der Platzherr mit sehr guten Möglichkeiten wenigstens einen Punkt zu erkämpfen machte es uns nach. Die Leistung von Rene im Kasten verhinderte diese Punkteteilung. Die Zeit lief runter, wir konnten mit viel Glück den ersten Dreier der Saison einfahren.

Kurzanalyse: Auf den Punkt gebracht – "Schwein gehabt"! mehr kann ich dazu nicht sagen. Clevere Chancenwertung und wir hätten einen ruhigen Abend verlebt. Nicht schlecht gespielt, doch zu viele Fehler im Vorwärtsgang brachten uns um die Ernte.

Aufstellung: Strauch - Fiedler - Borch, Müller, Krause - Petzold, J. Hebig, Kahle, Henschel - Triebsch, Pohl

Tore: 2x Triebsch
Karten: Fiedler, Pohl
Wechsel: Fehlanzeige


FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter