PS | VSM 99 Nord vs. SC Borea 2:1

D

er Pokalknaller der ersten Runde im Pokal bescherte der Freizeitliga das erste brisante Nord-Derby der neuen Saison.  Der amtierende Meister traf auf den ambitionierten "Aufsteiger" der Stadtliga. Das Spiel sorgte für reges Zuschauerinteresse. Die Zusatztribüne war gut gefüllt.
Nach wenigen Minuten der ersten Halbzeit das etwas glückliche 1:0 für die Platzherren. Lars nutze einen Abwehrfehler von Borea mustergültig zum Führungstreffer. SC Borea war spätestens jetzt bewusst, dass es kein Spaziergang werden wird. Die spielstarke Mannschaft aus dem Jägerpark sorgte nun für einen regen Angriffswirbel. Viele gelungene Aktionen sorgten für Unruhe im 99-Strafraum. Doch die Torbemühungen wurden entweder überhastet vergeben oder mit  etwas Glück vereitelt. So ging es nach packenden 45 Minuten zum Pausentee. Inzwischen hatte es angefangen stark zu regnen. Der Platz war nun noch schwieriger zu bespielen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Borea verstärkte die Torbemühungen. Der VSM 99 Nord tat nun nicht mehr als nötig und wartete auf Kontermöglichkeiten. Nach Foulspiel gab es einen der wenigen Freistöße. Der Freistoßspezialist Borch schnappt sich das Leder und versenkt den Ball unhaltbar und überaus sehenswert im Winkel zum 2:0. Nun waren noch ca. 15 Minuten zu spielen. Borea wechselte das Personal und war weiterhin bemüht zum Torerfolg zu kommen. Nach ca. 80 Minuten gab es einen umstrittenen Freistoß für Borea. Sportfreund Oberritter kann die Möglichkeit zum Anschlußtreffer nutzen und bringt den Ball am überraschten Keeper vom VSM 99 Nord vorbei. Aber in den folgenden Minuten konnten die Platzherren das Ergebnis über die Zeit bringen.

Aufstellung: Strauch - Petzold - Krause, Borch, J. Hebig - Triebsch, Triebsch,  Kahle , Henschel - Linden, Hofmann
Tore: Hofmann, Borch
Wechsel: Krause/Fiedler
Karten: Keine

FZL - Stammtisch

VSM 99 Nord auf Facebook
VSM 99 Nord auf Google+
Folge VSM 99 Nord auf Twitter